FAQ

 
  1. Kann ich WanderSCHWEBEN - wie lerne ich das ?
  2. Dürfen Kinder mitSCHWEBEN ?
  3. Können wir auf einer anderen der 3 Standard-Routen SCHWEBEN ?
  4. Können wir auch ganz woanders WanderSCHWEBEN ?
  5. Kann man auch bei Schlechtwetter SCHWEBEN ?
  6. Können auch mehr als 10 Personen SCHWEBEN ?
  7. Kann man WanderSCHWEBEN Segways auch 'einfach so' mieten ?

Antworten

  1. nach oben

    Kann ich WanderSCHWEBEN - wie lerne ich das ?

    Keine Angst: JEDE/R lernt das Segway-SCHWEBEN innerhalb weniger Minuten. Wir üben mit Ihnen (individuell und in der Gruppe) etwa 30 Minuten am Startpunkt, dann sind alle Teilnehmer fit für eine wunderbare Tour.

  2. nach oben

    Dürfen Kinder mitSCHWEBEN ?

    Nachdem wir die StVO-Regeln für Fahrräder zu beachten haben, sind auf Segways Kinder in Begleitung Erwachsener ab 10 Jahren zugelassen. Dazu kommt aber leider auch eine Vorschrift des Herstellers, der ein Mindestgewicht von 45 kg voraussetzt (was 10-jährige oft noch nicht haben).
    Da die Roller mit Gewichtsverlagerung zu beschleunigen und zu bremsen sind und ein beträchtliches Eigengewicht haben, ist diese Regelung sinnvoll und zu beachten.
    Die Grösse ist in der Regel kein Problem, da wir die Lenkstange in der Höhe verstellen können.

  3. nach oben

    Können wir auf einer anderen der 3 Standard-Routen SCHWEBEN ?

    Wenn eine Tour noch nicht gebucht ist (10 freie Plätze hat), kann man gerne den Verlauf ändern (aus Wald & Wiese zB. Berg & Tal machen etc.). Auch können wir eine Tour (begrenzt) zeitlich verschieben, solange wir nicht andere Gruppen dabei 'ins Gei' kommen.

  4. nach oben

    Können wir auch ganz woanders WanderSCHWEBEN ?

    Wenn Sie ein ganz besonderes ErSCHWEBnis suchen (oder schon alle unsere Routen genossen haben), veranstalten wir auch massgeschneiderte Individual-Touren für Sie und Ihre Gäste oder Kunden. Vom Ennshafen zum Stift St. Florian, vom Stift Wilhering (ja, wir haben's mit den Stiften) zum 'Blue Danube Airport' Hörsching, ja sogar von Gmunden auf den Grünberg hinauf … und auch Ihre Routen-Idee setzen wir um. Wir kümmen uns sogar mit einem eigenen Kleinbus um den Transfer von bis zu 12 Gästen, wenn Ihre Tour nicht dort endet, wo sie begonnen hat.

  5. nach oben

    Kann man auch bei Schlechtwetter SCHWEBEN ?

    Bei Regen können wir die Tour leider nicht abhalten: nicht nur, weil dann das SCHWEBEN keinen Spass macht, sondern weil schlechte Sicht und rutschige Bodenverhältnisse auch ein Sicherheits-Risiko darstellen können.
    Wenn der Wetterbericht eindeutig ist, wird die Tour bereits am Vorabend abgesagt – sollte noch Hoffnung bestehen, kommt Ihr Guide auf Sie zu und fragt, ob Sie kurzfristiger entscheiden wollen.
    Bei einer Absage können Sie sich überlegen, ob und wann Sie die Tour nachholen wollen.
    Sie müssten sich allerdings wieder ganz 'normal' im Tourkalender einbuchen.
    Sobald während einer Tour Regen einsetzt, müssen wir die Tour abbrechen und auf direktem Weg zurück ins "Nest" fahren. Sollte das in der ersten Hälfte der Tour eintreten (bis 75 min nach vereinbartem Treffpunkt), wird die Tour kostenlos wiederholt – sollte die Tour in der zweiten Hälfte verkürzt werden müssen, gilt sie als absolviert.

  6. nach oben

    Können auch mehr als 10 Personen SCHWEBEN ?

    Ja gerne ... aber mehr als 12 bringen wir nicht auf unseren Anhänger.
    Und leider wird es bei uns eher teurer statt billiger, wenn man 'mehr' nimmt.
    Der Grund:
    Unsere eigene Flotte besteht "nur" aus 10 Segways (+ 1 Guide-Roller), etwaige weitere mieten wir selbst von anderen Betreibern zu relativ hohen Kosten zu, holen sie ab und retournieren sie auch wieder.

  7. nach oben

    Kann man WanderSCHWEBEN Segways auch 'einfach so' mieten ?

    Leider gibt es dieses ErSCHWEBnis nur in einer von einem Guide geführten Gruppe. Wir sind organisatorisch nicht auf einen Verleihbetrieb eingestellt (kein ständig besetztes Geschäftslokal) und haben darüber hinaus auch Sicherheits-Bedenken:
    So einfach und schnell das Segway-Fahren erlernt ist - wir haben doch etwas Angst, dass etwas passieren kann, wenn man alleine unterwegs ist. Man fährt bis zu 20 km/h auf einem fast 50 kg schweren Gerät und kann sich und andere dabei ernsthaft verletzen.
    Nicht dass das in der Gruppe völlig ausgeschlossen ist (auch wenn die Guides mehr nach hinten, als nach vorne blicken ;-), aber wir haben einfach ein viel sichereres Gefühl dabei.
    Danke für Ihr Verständnis.